Wovor schützt Sie ein VPN (und wovor kann es Sie nicht schützen)

in VPN

Online-Sicherheit sollte eines Ihrer wichtigsten Anliegen sein, wenn Ihr Computer, Telefon oder ein anderes Gerät mit dem Internet verbunden ist. Angesichts einer ständig wachsenden Anzahl und Bandbreite von Betrug, Bedrohungen und anderen Malware-Angriffen, Es kann schwierig sein zu wissen, wovor ein VPN Sie schützt.

Ein VPN oder virtuelles privates Netzwerk ist ein unglaubliches Tool mit einer breiten Palette von Anwendungen. Untersuchungen haben gezeigt, dass mindestens 1.2 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt davon betroffen sind benutze ein VPN, und seine Popularität wächst schnell.

Obwohl es nicht alle Ihre Sicherheitsprobleme lösen kann (für einen umfassenden Sicherheitsansatz benötigen Sie eine starke Antivirus-Softwarelösung), Ein VPN kann Ihren Internetverkehr und Ihre Identität vor einer Vielzahl von Bedrohungen schützen.

Reddit ist ein großartiger Ort, um mehr über VPNs zu erfahren. Hier sind ein paar Reddit-Beiträge, die Sie meiner Meinung nach interessant finden werden. Schauen Sie sich diese an und beteiligen Sie sich an der Diskussion!

Lesen Sie weiter, um es herauszufinden welche Art von Angriffen ein VPN verhindern kann, wie es funktioniert und wo seine Grenzen liegen.

Wichtige Punkte: Wie und wovor schützt Sie ein VPN?

  • Obwohl ein VPN kein magischer Schutzschild gegen alle potenziellen Gefahren ist, verwendet man Ein VPN kann Sie verstecken und schützen aus einer beeindruckenden Reihe von Online-Bedrohungen.
  • Dazu gehören viele Arten von Hacking, Man-in-the-Middle- und DDoS-Angriffen, gefälschte WLAN-Hotspots und vieles mehr.
  • Auch wenn Sie Ihr Gerät und Ihre Privatsphäre mit einem VPN schützen, ist es wichtig, beim Surfen im Internet wachsam und vorsichtig zu bleiben – ein VPN kann Sie nicht vor eigenen Fehlern schützen.

Was verhindert ein VPN?

Obwohl ein VPN Sie nicht davor schützen kann alles, Als potenzielle Bedrohung kann es eine beeindruckend breite Palette böswilliger Angriffe verhindern – insbesondere solche, die WiFi oder andere Techniken im Zusammenhang mit Internetverbindungen verwenden, um an Ihre privaten Informationen zu gelangen.

Wovor schützen VPNs Sie online?

Wovor genau kann ein VPN Sie also schützen?

Einige Arten von Hacking

Zunächst einmal ist es wichtig zu beachten, dass ein VPN Sie nicht davor schützen kann alles, eine Art Hacken. Abgesehen davon kann ein VPN Sie vor einer ziemlich beeindruckenden Auswahl an Hacking-Bedrohungen schützen.

Erstens Durch die Verschleierung Ihrer IP-Adresse macht es ein VPN böswilligen Akteuren praktisch unmöglich, den Standort Ihres Computers zu verfolgen.

Eine der gebräuchlichsten und bewährtesten Remote-Hacking-Methoden besteht darin, sich über die IP-Adresse Zugriff auf das System Ihres Computers zu verschaffen.

Wenn man bedenkt, dass so ziemlich jede Website, die Sie besuchen, die IP-Adresse Ihres Geräts verfolgt (ja, das schließt auch Telefone und Tablets ein), Wenn eine dieser Websites von einem Hacker infiltriert wurde, ist es für sie nur zu einfach, Ihre IP-Adresse zu erhalten und sie zu verwenden, um in Ihr Computersystem einzudringen.

Durch die Maskierung der echten IP-Adresse Ihres Geräts kann ein VPN Ihr Gerät also vor dieser allzu häufigen Art von Hacking schützen.

Man-in-the-Middle-Angriffe

Man-in-the-Middle-Angriffe

Ein Man-in-the-Middle-Angriff ist genau das, wonach es sich anhört: Ein Hacker fängt Ihren Internetverkehr „in the middle“ ab, wenn Ihr Gerät mit einer Website oder einem Webserver kommuniziert.

Man-in-the-Middle-Angriffe sind besonders gefährlich, da sie leicht dazu verwendet werden können, Ihre privaten Informationen zu stehlen, darunter Passwörter, Dateien, Online-Banking- und Kreditkarteninformationen und vieles mehr.

Obwohl Man-in-the-Middle-Angriffe nicht unmöglich sind, wenn Sie eine private WLAN-Verbindung verwenden (z. B. das WLAN in Ihrem Haus), Sie sind besonders wahrscheinlich, wenn Sie eine offene, öffentliche WLAN-Verbindung verwenden, wie sie in Cafés, Restaurants, Bibliotheken, Universitäten oder anderen öffentlichen Räumen zu finden sind.

Dies liegt daran, dass es für Hacker von Vorteil ist, auf öffentliche WLAN-Verbindungen abzuzielen, mit denen sich täglich viele Menschen verbinden. Darüber hinaus verwenden die meisten WLANs – sowohl öffentliche als auch private – einen Verschlüsselungsstandard namens WPA2, der leider einer der niedrigsten Sicherheitsstandards ist.

Wie schützt Sie also ein VPN vor Man-in-the-Middle-Angriffen? Indem Sie einen verschlüsselten Tunnel für Ihren Internetverkehr erstellen, wird es sehr schwierig, Ihren Internetverkehr abzufangen und zu stehlen.

Daher ist es immer ratsam, Ihren Internetverkehr über ein VPN zu leiten, wenn Sie Ihr Gerät mit einem öffentlichen WLAN-Netzwerk verbinden.

DDoS-Angriffe

DDoS-Angriffe

DDoS- oder Distributed-Denial-of-Service-Angriffe sind eine weitere Form des Hackings, die ein VPN erfolgreich verhindern kann.

Bei einem DDoS-Angriff Hacker versuchen, Ihr System zu überwältigen, indem sie es mit Anfragen und unerwünschtem Datenverkehr überfluten. Dies führt zum Absturz des Systems, was Sie entweder offline zwingen oder Ihnen den Zugriff auf eine bestimmte Website unmöglich machen kann.

DDoS-Angriffe werden leider immer häufiger, da sie selbst für Einsteiger-Hacker nicht besonders schwierig auszuführen sind. Jedoch, Die Verwendung eines VPN kann Sie vor DDoS-Angriffen genauso schützen wie vor anderen Formen des Hackens: durch Verschleierung Ihrer IP-Adresse.

Damit ein DDoS-Angriff auf Ihr Gerät abzielt, muss es zuerst Ihre echte IP-Adresse kennen. Solange Sie bei der Verbindung zum Internet konsequent ein VPN verwenden, haben böswillige Akteure keine Möglichkeit, Zugriff auf Ihre echte IP-Adresse zu erhalten.

Gefälschte WLAN-Hotspots

Gefälschte WLAN-Hotspots

Ein weiteres Risiko, das Ihr VPN mindern kann, sind gefälschte WLAN-Hotspots. Auch bekannt als „böser Zwilling“-Hotspot, Ein gefälschter WLAN-Hotspot wird von einem Hacker erstellt, um das genaue Aussehen eines legitimen WLAN-Hotspots sorgfältig nachzuahmen. bis hin zu identifizierenden Details wie der SSID (Service Set Identifier oder Name des WiFi-Netzwerks).

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie sitzen in einem Café namens Main Street Café. Sie fragen die Barista, mit welchem ​​WLAN-Netzwerk sie sich verbinden soll, und sie sagt Ihnen, dass es sich um ein Netzwerk namens mainstreetcafe123 handelt. Wenn ein Hacker einen gefälschten WLAN-Hotspot eingerichtet hat, um auf Datenverkehr von diesem Standort abzuzielen, kann der gefälschte Hotspot dies tun ebenfalls heißt mainstreetcafe123.

Sobald Sie Ihr Gerät anschließen, hat der Hacker einfachen Zugriff auf Ihren gesamten Internetverkehr. Das bedeutet, dass sie Ihre Passwörter, Kontonamen und alle Dateien stehlen können, die Sie herunterladen oder hochladen, während Sie mit ihrem Netzwerk verbunden sind.

Wie kann Sie also ein VPN davor schützen? Immerhin nicht U sich unabsichtlich mit dem gefälschten Netzwerk verbinden?

Der Schlüssel zum Schutz in dieser Situation ist die Tatsache, dass ein VPN Ihren gesamten Internetverkehr und die gesamte Kommunikation zwischen Ihrem Gerät und allen Webservern verschlüsselt. Selbst wenn Sie sich versehentlich mit einem gefälschten WLAN-Netzwerk verbinden, können Hacker Noch nicht in der Lage sein, etwas zu erfassen oder zu sehen, was Sie online tun.

Wie schützt Sie ein VPN vor Hacking?

Ein VPN funktioniert auf zwei grundlegenden Ebenen: 

  1. durch Verschleierung Ihrer IP-Adresse (die Adresse, die Ihren Computer identifiziert und lokalisiert) UND
  2. indem Sie einen verschlüsselten Tunnel für Ihren Internetverkehr erstellen.

Einige VPN-Anbieter bieten noch weitere Schutzebenen, aber das ist die allgemeine Idee. Da der Zugriff auf die IP-Adresse Ihres Geräts eine der häufigsten Hacking-Methoden ist, ist das Verschleiern vor Hackern eine großartige Möglichkeit, sich zu schützen.

Darüber hinaus trägt das Kanalisieren Ihres gesamten Internetverkehrs durch einen verschlüsselten Tunnel dazu bei, dass Ihre Informationen sicher sind, selbst wenn Ihr System kompromittiert ist.

Was schützt ein VPN noch?

Das Internet ist ein riesiges und komplexes Netzwerk, das uns zwar unzählige Vorteile bietet, uns aber auch verschiedenen Risiken und Bedrohungen aussetzt.

Von Cyberkriminellen bis hin zu Werbetreibenden können viele Dritte Ihre Online-Aktivitäten verfolgen, Ihren Internetverkehr überwachen und Ihre persönlichen Daten sammeln, einschließlich Ihres Browserverlaufs, Ihres Suchverlaufs und sogar Ihres Browser-Fingerabdrucks.

Glücklicherweise gibt es verschiedene Sicherheitsmaßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich und Ihre sensiblen Daten zu schützen.

Sie können beispielsweise Internet-Sicherheitssoftware und Antivirenprogramme verwenden, um Ihre Geräte vor Malware und Computerviren zu schützen.

Sie können VPNs auch verwenden, um Ihren Internetverkehr zu verschlüsseln und Ihre IP-Adresse zu verbergen, wodurch es für andere schwierig wird, Ihre Online-Aktivitäten zu überwachen.

Darüber hinaus kann Ihnen ein Notausschalter helfen, automatisch die Verbindung zum Internet zu trennen, wenn Ihre VPN-Verbindung unterbrochen wird, wodurch sichergestellt wird, dass Ihre Daten sicher und privat bleiben.

Indem Sie diese Maßnahmen ergreifen und auf Datenschutzverletzungen und andere potenzielle Bedrohungen achten, können Sie ein sichereres Online-Erlebnis genießen.

Neben dem Schutz vor Hackern Ein VPN ist auch ein unschätzbares Werkzeug zum Schutz Ihrer Privatsphäre, wenn Sie im Internet surfen. 

Indem Sie Ihren Datenverkehr verschlüsseln, Ein VPN hilft, Ihre Suchen, Downloads und andere Aktivitäten vor neugierigen Blicken zu verbergen. Es gibt einen riesigen Markt für alle unsere privaten Daten, und die meisten Websites sammeln Informationen darüber, wer auf sie zugegriffen hat und was sie getan haben.

Wenn Sie ein VPN verwenden, Ihre Aktivitäten im Internet sind für die meisten Websites nicht sichtbar, die Ihre Suchanfragen und Ihr Kaufverhalten verfolgen, um gezielt Werbung auf Sie auszurichten

Dies bedeutet, dass keine lästigen Anzeigen mehr auf der Seite Ihres Webbrowsers erscheinen, sobald Sie nach einem Produkt oder einem verwandten Schlüsselwort suchen.

Wie schützt ein VPN Ihre Privatsphäre?

Zusammenfassend schützt ein VPN Ihre Privatsphäre in erster Linie, indem es Ihre IP-Adresse verschleiert und einen sicheren, verschlüsselten Durchgang für Ihren Internetverkehr schafft. 

Wenn Hacker und andere Malware nicht sehen können, was Sie online tun, können sie es auch nicht stehlen. Wenn Adware und Websites, die die Aktivitäten der Besucher verfolgen, nicht sehen können, was Sie tun, können sie Sie auch nicht für Werbung ansprechen.

Es wird immer schwieriger, die Privatsphäre zu wahren, wenn Sie online sind, aber Die Verwendung eines VPN ist eine einfache, relativ kostengünstige Möglichkeit, Ihre Online-Aktivitäten vor neugierigen Blicken zu schützen.

Wovor schützt Sie ein VPN nicht?

Wenn Sie sich mit dem Internet verbinden, weist Ihr Internetdienstanbieter (ISP) Ihrem Gerät eine eindeutige IP-Adresse zu, die verwendet wird, um Ihre Online-Aktivitäten zu identifizieren und zu verfolgen.

Dies gilt unabhängig davon, ob Sie ein öffentliches Wi-Fi-Netzwerk oder ein Heimnetzwerk verwenden.

Wenn Sie öffentliche Wi-Fi-Netzwerke verwenden, besteht ein höheres Risiko, dass Ihr Netzwerkzugriff kompromittiert wird, wodurch es für Dritte einfacher wird, Ihren Internetverkehr zu überwachen und vertrauliche Informationen wie Ihre Anmeldeinformationen für Streaming-Dienste zu stehlen.

Um sich selbst zu schützen, ist es wichtig, ein VPN zu verwenden, das Ihnen helfen kann, Ihre IP-Adresse zu verbergen und Ihre Internetverbindung zu verschlüsseln, wodurch es für jedermann schwieriger wird, Ihre Online-Aktivitäten zu überwachen.

Außerdem sollten Sie Ihr Betriebssystem und Ihre Anwendungen immer auf dem neuesten Stand halten, um das Risiko von Sicherheitslücken zu minimieren. Indem Sie diese Vorsichtsmaßnahmen treffen und sich der potenziellen Risiken bewusst sind, können Sie bei der Nutzung des Internets sicherere Streaming-Inhalte genießen.

All das klingt erstaunlich, aber lassen Sie uns nicht zu sehr mitreißen: Ein VPN kann Sie nicht davor schützen alles, Art von Bedrohung, und es ist wichtig, realistisch zu sein, was es tun kann und was nicht.

Menschlicher Fehler

Leider kann ein VPN Sie nicht vor sich selbst schützen. Der IBM Cyber ​​Security Index hat berichtet, dass satte 95 % aller Cybersicherheitsverletzungen auf menschliches Versagen zurückzuführen sind.

Dies geschieht normalerweise in Form von Malware, die Personen unbeabsichtigt auf ihren eigenen Geräten installiert haben or Phishing-Schemata, bei denen Menschen dazu verleitet werden, ihre Passwörter an böswillige Akteure weiterzugeben.

Mit anderen Worten, die überwältigende Mehrheit der Angriffe wird versehentlich von Personen ermöglicht, die nicht wissen, was sie tun. Leider kann ein VPN Sie nicht davon abhalten, etwas zu tun, wofür Sie sich freiwillig entschieden haben, weshalb Es ist wichtig, wachsam und skeptisch zu bleiben, wenn Sie online sind. 

Eine gute Faustregel lautet: Wenn etwas faul erscheint, sollten Sie Ihrem Bauchgefühl vertrauen und sich davon fernhalten.

Nicht vertrauenswürdige VPNs

Die andere Sache, dass ein VPN kann dich nicht vor sich selbst schützen. Wenn Sie sich für einen nicht vertrauenswürdigen VPN-Anbieter entschieden haben, ist die Sicherheit Ihres Geräts sehr wahrscheinlich gefährdet. 

Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, gründlich zu recherchieren und einen vertrauenswürdigen, hochsicheren VPN-Anbieter auszuwählen.

Dies bedeutet im Allgemeinen, bereit zu sein, für Qualität zu bezahlen. Es gibt eine Menge kostenloser VPNs auf dem Markt, aber wie das alte Sprichwort sagt, gibt es wirklich kein kostenloses Mittagessen: Diese „kostenlosen“ VPNs verdienen irgendwie Geld, und zwar normalerweise durch den Verkauf der Daten ihrer Benutzer an Dritte .

Wenn Sie nach einem VPN suchen und sich nicht sicher sind, wo Sie mit der Suche beginnen sollen, können Sie sich meine Liste ansehen die besten VPN-Anbieter auf dem heutigen Markt.

FAQs

Was ist ein VPN?

Ein VPN (Virtual Private Network) ist ein unverzichtbares Tool, das zum Schutz Ihrer Online-Privatsphäre und -Sicherheit beitragen kann.

Wenn Sie ein VPN verwenden, wird Ihr Internetverkehr verschlüsselt und über ein privates Netzwerk von Servern geleitet, sodass es praktisch unmöglich ist, Ihre Online-Aktivitäten abzufangen oder zu belauschen.

Die VPN-Technologie bietet eine sichere und private Verbindung zwischen Ihrem Gerät und dem Internet, sodass Sie beruhigt im Internet surfen, Inhalte streamen und auf Online-Dienste zugreifen können.

VPNs gibt es in vielen verschiedenen Formen, von eigenständigen Apps bis hin zu integrierten Funktionen in Betriebssystemen, und können auf Desktops, Laptops, Mobilgeräten und sogar Routern verwendet werden.

Egal, ob Sie ein Vielreisender, eine datenschutzbewusste Person oder ein Geschäftsinhaber sind, der Ihre sensiblen Daten schützen möchte, die Verwendung eines VPN-Dienstes mit robusten VPN-Protokollen und Serverstandorten kann Ihnen den Schutz bieten, den Sie benötigen.

Wovor schützt Sie ein VPN im öffentlichen WLAN?

Es gibt eine Reihe von Bedrohungen, die Sie bei der Nutzung von öffentlichem WLAN beachten sollten, und ein VPN kann Ihnen dabei helfen, sich vor den meisten davon zu schützen.

Man-in-the-Middle-Angriffe, bei denen ein Hacker die Möglichkeit eingerichtet hat, den Internetverkehr „in the middle“ abzufangen (wenn Ihr Gerät mit einer Website oder einem Webserver kommuniziert), sind besonders häufig in öffentlichen WLAN-Netzwerken. 

Es besteht auch die Gefahr gefälschte WLAN-Hotspots die Hacker erstellen, um eine echte öffentliche WLAN-Verbindung nachzuahmen.

Die Verwendung eines VPN kann verhindern, dass Ihre Informationen bei einer dieser Arten von Angriffen gestohlen werden, indem Ihr Internetverkehr verschlüsselt wird, sodass er nicht angezeigt werden kann.

Was ist VPN-Schutz?

Unter VPN-Schutz versteht man die Sicherheitsmaßnahmen von Virtual Private Networks (VPNs) zum Schutz von Online-Verbindungen und über das Internet übertragenen Daten. Bei Verwendung eines VPN wird der Internetverkehr des Benutzers verschlüsselt und über einen sicheren Server geleitet, was es Hackern oder anderen böswilligen Einheiten erschwert, vertrauliche Informationen abzufangen oder darauf zuzugreifen.

Schützt ein VPN vor Viren?

Ein VPN kann Sie vor einigen Arten von Viren schützen, aber nicht vor allen. Wenn ein Virus Zugriff auf Ihre IP-Adresse benötigt, um Ihr Gerät zu infiltrieren, kann ein VPN dies effektiv verhindern, indem es Ihre echte IP-Adresse maskiert. 

Ebenso kann ein VPN aus demselben Grund gegen DDoS-Angriffe wirksam sein.

Schützt Sie VPN also vor Viren? Technisch gesehen ja, aber Ein VPN kann einen Virus, den Sie freiwillig (aber natürlich unabsichtlich) in Form einer infizierten Datei oder einer anderen Art von Malware auf Ihrem eigenen Computer installiert haben, nicht stoppen.

Schützt Sie ein VPN vor der Regierung?

Auf der ganzen Welt nutzen Menschen VPNs, um staatliche Informationsbeschränkungen zu umgehen. Neben der Umgehung der Zensur, Ein VPN kann es für jeden sehr schwierig machen, Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen, seien es Hacker, Ihr Internetdienstanbieter oder die Regierung.

Sehr schwierig, aber nicht unmöglich. Wenn jemand – besonders die Regierung – wirklich entschlossen ist, Ihre Aktivitäten online zu verfolgen, erfordert es viel Mühe und Wachsamkeit, sie zu vermeiden. 

Aus diesem Grund, Es ist am besten, sich von einem VPN nicht in ein falsches Sicherheitsgefühl verführen zu lassen.
 
Es ist kein magischer Schutzschild, und wenn Sie aus irgendeinem Grund das Gefühl haben, dass Ihre Aktivitäten (online oder offline) negatives Interesse der Regierung hervorrufen könnten, benötigen Sie wahrscheinlich eine ausgefeiltere Suite von Tools und Methoden, um wirklich anonym zu bleiben.

Schützt Sie ein VPN vor Hackern?

Einfach gesagt, es hängt von der Art des Hackings ab, über das wir sprechen. Ein VPN kann vor einigen der gängigsten Hacking-Techniken wie DDoS- und Man-in-the-Middle-Angriffen schützen.

Dies liegt daran, dass ein VPN die echte IP-Adresse Ihres Geräts verschleiert, was die „Hintertür“ ist, die viele Hacker verwenden, um Zugriff auf Ihr System zu erhalten.

Eine IP-Adresse ist jedoch nicht die einzige Möglichkeit, ein Gerät zu hacken. Hacking ist ein sich ständig weiterentwickelndes Feld und ein VPN kann Sie nicht vor allem schützen. Deshalb ist es wichtig, wachsam zu bleiben, wenn Sie online sind, und in andere Sicherheitslösungen zu investieren, beispielsweise in eine gute Antivirensoftware.

Schützt Sie ein VPN vor Cookies?

Kurz gesagt, nein. Obwohl ein VPN einen großen Beitrag zum Schutz Ihrer Anonymität im Internet leisten kann, kann es nicht verhindern, dass Sie von Cookies verfolgt werden.

Es führt jedoch gewissermaßen die Cookies in die Irre, da es ihnen falsche Informationen über den Standort und die Identität Ihres Geräts gibt. Da ein VPN Ihr Internet über fremde Server leitet, Einige (aber nicht alle) Informationen, die Cookies sammeln sollen, sind falsch.

Schützt Sie ein VPN vor Ihrem Arbeitgeber?

Es kommt darauf an, was du meinst. Nein, ein VPN schützt Sie nicht davor, dass Ihr Chef Ihnen über die Schulter schaut, was Sie während der Arbeitszeit tun. 

Aber, ein VPN die Schützen Sie Ihre Daten vor dem Zugriff oder der Erfassung durch Ihren Arbeitgeber, selbst wenn Sie mit dem WLAN-Netzwerk des Unternehmens verbunden sind.

Schützt Sie ein VPN vor Facebook?

Facebook ist einer der berüchtigtsten Sammler persönlicher Daten. Das Social-Media-Unternehmen, das heute unter dem Namen Meta bekannt ist, wurde mit mehreren Klagen im Zusammenhang mit Datenschutz und Missbrauch der Daten seiner Nutzer konfrontiert und hat sich auf Schadensersatz in Millionenhöhe geeinigt.

Meta scheint sich entschieden zu haben, weiterhin Abfindungen zu zahlen, anstatt seine Praktiken zu ändern, und viele Menschen sind frustriert darüber, dass die Nutzung von Facebook zu bedeuten scheint, zwangsläufig zu akzeptieren, dass Ihre Daten an Dritte verkauft werden.

Kann die Verwendung eines VPN also verhindern, dass Facebook Sie verfolgt? Leider ist die Antwort im Allgemeinen nein; Ein VPN hindert Facebook nicht daran, Ihre Aktivitäten auf ihrer Website zu verfolgen.

Es gibt einige Ausnahmen: Wenn Sie beispielsweise äußerst vorsichtig sind, sich von Facebook abzumelden und einen Browser mit aktivierten Datenschutzeinstellungen zu verwenden, während Sie ein VPN verwenden, ist dies möglich möglicherweise das Tracking von Facebook umgehen. 

Aber, Selbst wenn Sie so wachsam sind, hat Facebook noch andere Möglichkeiten, Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen.

Alles in allem, Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook nachverfolgt, was Sie online tun, können Sie es am besten nicht verwenden.

Schützt ein VPN vor gefälschten Hotspots?

Obwohl ein VPN Ihr Gerät nicht daran hindern kann, sich mit gefälschten Hotspots zu verbinden, verschlüsselt es Ihre Internetverbindung, sodass Ihre Aktivitäten sicher und unsichtbar für denjenigen sind, der den gefälschten Hotspot erstellt hat.

Mit anderen Worten, solange Sie das VPN konsequent nutzen, sollten Ihre privaten Informationen geschützt sein, wenn Sie mit einem gefälschten Hotspot verbunden sind.

Schützt Sie ein VPN beim Torrenting?

Da einige ISPs beliebte Torrent-Sites blockieren, Die Verwendung eines VPN ist eine zuverlässige Möglichkeit, diese Einschränkungen zu umgehen und gleichzeitig eine dringend benötigte Schutzebene für Ihr Gerät hinzuzufügen, während Sie Torrents verwenden.

Allerdings erlaubt nicht jeder VPN-Anbieter Torrents, während Sie seinen Dienst nutzen, daher ist es wichtig, dass Sie prüfen, ob Torrenting unterstützt wird, wenn Sie nach einem VPN-Anbieter suchen.

Eines der besten und günstigsten VPNs für Torrenting ist CyberGhost (Du kannst dir meine ansehen vollständige CyberGhost-Rezension für weitere Informationen). NordVPN und ExpressVPN sind andere hervorragende VPNs auf dem Markt zu berücksichtigen.

Wie schützt Sie VPN?

Ein Virtual Private Network (VPN) ist eine Technologie, die eine sichere und private Verbindung zwischen dem Gerät eines Benutzers und dem Internet bereitstellt. Doch wie schützt Sie VPN eigentlich?

Durch die Verschlüsselung der über das Netzwerk übertragenen Daten stellt ein VPN sicher, dass die Online-Aktivitäten des Benutzers geschützt und anonym bleiben.
Wie schützt Sie ein VPN und was verbirgt sich hinter einem VPN? Es schützt Ihre Online-Präsenz, indem es einen virtuellen Tunnel erstellt, durch den Ihr gesamter Internetverkehr läuft, sodass es für niemanden schwierig ist, Ihre Daten abzufangen oder zu überwachen. Wie VPN Sie schützt

Was ist ein falsches VPN-Sicherheitsgefühl?

Ein VPN oder Virtual Private Network kann Benutzern ein falsches Sicherheitsgefühl vermitteln, wenn sie sich seiner Einschränkungen nicht bewusst sind. Ein VPN verschlüsselt Ihren Datenverkehr und leitet ihn über einen Server an einem anderen Standort weiter, was zum Schutz Ihrer Privatsphäre und Sicherheit beitragen kann. Ein VPN macht Sie jedoch online nicht völlig anonym. Ihr ISP, der VPN-Anbieter und die von Ihnen besuchten Websites können Ihre IP-Adresse weiterhin sehen.

Kann VPN gehackt werden?

Trotz seiner robusten Sicherheitsmaßnahmen bleibt die Frage „Kann VPN gehackt werden?“ unbeantwortet. bleibt ein Thema, das bei den Benutzern Anlass zur Sorge gibt. Obwohl VPNs so konzipiert sind, dass sie einen starken Schutz bieten, ist es nicht völlig unmöglich, dass sie gehackt werden. In einigen Fällen können Schwachstellen aufgrund von Fehlern in der VPN-Software oder unzureichenden Sicherheitspraktiken des Benutzers entstehen.

Darüber hinaus können fortgeschrittene Hacker ausgefeilte Techniken einsetzen, um VPN-Verbindungen zu durchbrechen. Dennoch aktualisieren seriöse VPN-Anbieter ihre Software kontinuierlich und implementieren robuste Sicherheitsmaßnahmen, um das Risiko von Hackerangriffen zu mindern. 

Zusammenfassung – Wovor kann ein VPN Sie schützen und wovor nicht?

Es gibt unzählige Vorteile, die Sie aus der Verwendung eines VPN ziehen können deutlich erhöhte Sicherheit und Privatsphäre wenn Sie online sind die Möglichkeit, Ihren Standort zu verschleiern und sich über fremde Server mit dem Internet zu verbinden.

Obwohl VPNs keine magischen Schilde sind, die Sie vor allem schützen können, gibt es unzählige alltägliche Bedrohungen, die einfach durch die Verwendung eines VPN neutralisiert werden können. Diese beinhalten Ihre privaten Informationen werden durch DDoS-Angriffe, Man-in-the-Middle-Angriffe und gefälschte WLAN-Hotspots gestohlen.

Auch ein VPN kann Ihnen helfen Vermeiden Sie es, online verfolgt zu werden (mit einigen Einschränkungen und Ausnahmen) und macht es ISP-Einschränkungen und Geoblocking können einfach umgangen werden

Alles in allem in einer Welt von ständig wachsende Sicherheitsbedrohungen, ist die Investition in ein vertrauenswürdiges, hochwertiges VPN eine fantastische und fast mühelose Möglichkeit, geschützt zu bleiben, während Sie online sind.

Bibliographie

Mathias Ahlgren ist CEO und Gründer von Website Rating, leitet ein globales Team von Redakteuren und Autoren. Er hat einen Master in Informationswissenschaft und Management. Seine Karriere drehte sich nach ersten Erfahrungen in der Webentwicklung während des Studiums um SEO. Mit über 15 Jahren Erfahrung in SEO, digitalem Marketing und Webentwicklung. Zu seinen Schwerpunkten gehört auch die Website-Sicherheit, nachgewiesen durch ein Zertifikat in Cyber ​​Security. Dieses vielfältige Fachwissen untermauert seine Führung bei Website Rating.

Das „WSR-Team“ ist eine Gruppe erfahrener Redakteure und Autoren, die sich auf Technologie, Internetsicherheit, digitales Marketing und Webentwicklung spezialisiert haben. Sie haben eine Leidenschaft für den digitalen Bereich und produzieren gut recherchierte, aufschlussreiche und zugängliche Inhalte. Ihr Engagement für Genauigkeit und Klarheit macht Website Rating eine vertrauenswürdige Ressource, um in der dynamischen digitalen Welt informiert zu bleiben.

Nathan-Haus

Nathan verfügt über bemerkenswerte 25 Jahre Erfahrung in der Cybersicherheitsbranche und bringt sein umfangreiches Wissen ein Website Rating als beitragender Fachautor. Sein Schwerpunkt umfasst ein breites Themenspektrum, darunter Cybersicherheit, VPNs, Passwort-Manager sowie Antiviren- und Antimalware-Lösungen, und bietet den Lesern fachkundige Einblicke in diese wesentlichen Bereiche der digitalen Sicherheit.

Kategorien VPN
Bleib informiert! Abonnieren Sie unseren Newsletter
Abonnieren Sie jetzt und erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Leitfäden, Tools und Ressourcen nur für Abonnenten.
Sie können sich jederzeit abmelden. Ihre Daten sind sicher.
Bleib informiert! Abonnieren Sie unseren Newsletter
Abonnieren Sie jetzt und erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Leitfäden, Tools und Ressourcen nur für Abonnenten.
Sie können sich jederzeit abmelden. Ihre Daten sind sicher.
Bleib informiert! Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Abonnieren Sie jetzt und erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Leitfäden, Tools und Ressourcen nur für Abonnenten.
Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Newsletter
Sie können sich jederzeit abmelden. Ihre Daten sind sicher.
My Company
Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Newsletter
???? Du bist (fast) abonniert!
Gehen Sie zu Ihrem E-Mail-Posteingang und öffnen Sie die E-Mail, die ich Ihnen gesendet habe, um Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen.
My Company
Sie sind abonniert!
Vielen Dank für ihr Abonnement. Wir versenden jeden Montag einen Newsletter mit aufschlussreichen Daten.
Teilen mit...