Wie viele Menschen nutzen VPNs? (Nutzungsstatistiken und Trends)

in Forschung, VPN

Als sie Ende der 1990er Jahre zum ersten Mal erfunden wurden, waren VPNs (virtuelle private Netzwerke) eine Art Nischentool, von dem möglicherweise nur einige Unternehmen (und Ihr nerdiger Computerfreak-Freund) wussten.

Allerdings das Mitte der 2010er Jahre begann sich alles zu ändern als Datendiebstahl und -sicherheit zu einem echten Problem wurden, und die Popularität von VPNs begann zu steigen. Spulen wir bis 2024 vor, und wie sieht die VPN-Landschaft jetzt aus? Lass uns mal sehen.

Zusammenfassung: Wie viele Personen nutzen ein VPN?

VPN-Nutzung war nimmt weltweit rasant zu, obwohl dieser Anstieg in einigen Ländern und Regionen drastischer ist als in anderen.

Dank der Vielfalt und schieren Größe des VPN-Anbietermarktes ist es schwierig, eine genaue Zahl über die Anzahl der Personen zu erhalten, die weltweit ein VPN nutzen. Es wird jedoch geschätzt, dass aus dem 5.3 Milliarden Internetnutzer weltweit, Ungefähr ein Drittel von ihnen (31%) nutzen im Jahr 2024 ein VPN.

  • Es gibt 1.6 Milliarden VPN-Benutzer auf der Welt.
  • Der globale VPN-Markt ist es wert 44.6 Milliarden Dollar und wird voraussichtlich wachsen 101 Milliarden Dollar von 2030.
  • 93% der Unternehmen nutzen derzeit ein VPN.

Heute steigt die Zahl der Menschen, die VPNs auf der ganzen Welt nutzen, sprunghaft an, und der Trend zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung.

Die Anzahl der Personen, die ein VPN nutzen, war einfacher zu messen, als das Feld nur von einer kleinen Handvoll Unternehmen dominiert wurde, aber das ist nicht mehr der Fall.

Mittlerweile gibt es tonnenweise verschiedene VPN-Anbieter, Dies macht es viel schwieriger, genau zu sagen, wie viele Menschen weltweit im Jahr 2024 ein VPN nutzen werden.

Reddit ist ein großartiger Ort, um mehr über VPNs zu erfahren. Hier sind ein paar Reddit-Beiträge, die Sie meiner Meinung nach interessant finden werden. Schauen Sie sich diese an und beteiligen Sie sich an der Diskussion!

Aber das bedeutet nicht, dass wir keine gute Vermutung anstellen können. Schauen wir uns zuerst an was wir über VPNs wissen, wer sie verwendet und zu welchem ​​Zweck.

Die Daten lügen nicht: Es ist klar, dass VPNs sich von einem Nischentool, das nur von einer Handvoll Computerenthusiasten und Unternehmen verwendet wird, zu einem Tool entwickelt haben, das es ist entscheidend für den Online-Schutz und die Sicherheit.

Im Jahr 2020 haben Benutzer aus 85 Ländern über 277 Millionen Mal ein VPN heruntergeladen. Bis 2021 war diese Zahl auf 785 Millionen Downloads gestiegen, und bis 2023 haben Benutzer fast 430 Millionen Mal VPN-Anwendungen heruntergeladen.

Quelle: Atlas VPN ^

Und der Aufwärtstrend reißt nicht ab. Der Markt für VPNs kann in zwei allgemeine Kategorien unterteilt werden: Verbraucher-VPNs, die von Einzelpersonen verwendet werden, und Geschäfts-VPNs, die von Unternehmen verwendet werden.

Die Singapurer sind mit über 50 % führend bei der Nutzung von VPNs 19 % nutzen dieses Jahr ein VPN. Die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar liegen mit 17 % bzw. 15 % an zweiter und dritter Stelle.

Derzeit wird der Markt für Verbraucher- und Geschäfts-VPNs zusammen auf mindestens 44.6 Milliarden US-Dollar weltweit geschätzt.

Quelle: Surfshark ^

Und dieser Wachstumstrend dürfte sich rasch beschleunigen. Sofern nichts Unvorhergesehenes passiert, beträgt der geschätzte Gesamtwert der VPN-Branche für Verbraucher und Unternehmen zusammengenommen Bis 101.31 wird ein Wert von 2030 Milliarden US-Dollar erwartet.

Trotz des enormen Werts des VPN-Marktes nutzen immer noch fast 50 % der privaten VPN-Benutzer kostenlose Anbieter.

Quelle: Sicherheit.org ^

Mehr als die Hälfte aller VPN-Nutzer nutzen ausschließlich ein kostenloses VPN.

Dies ist eine besorgniserregende Statistik gemeldete Datenschutz- und Sicherheitsrisiken Die Verwendung eines kostenlosen VPN ist alarmierend.

Dies könnte sich jedoch in Kürze ändern, da zwei von drei Nutzern kostenloser VPNs berichten von Leistungsproblemen und Bedenken darüber äußern, wie sicher ihre Daten wirklich sind.

Im Jahr 2024 ist NordVPN das bestplatzierte VPN im B2C-Segment und Cisco hat den größten Marktanteil bei Unternehmens-VPNs.

Quelle: Similarweb & Datanyze ^

NordVPN ist das größte VPN-Unternehmen im Consumer- und B2C-Segment. Bei Unternehmens-VPNs hat Cisco mit 24.8 % den größten Marktanteil, gefolgt von Juniper VPN mit 10.2 %.

Im April 2022 sammelte Nord Security (Muttergesellschaft von NordVPN) in seiner ersten externen Investitionsrunde 100 Millionen US-Dollar bei einer Bewertung von 1.6 Milliarden US-Dollar ein. In etwas mehr als einem Jahr hat Nord Security seinen Wert verdoppelt Bewertung auf 3 Milliarden US-Dollar.

Wer nutzt ein VPN?

Im Jahr 2021 öffnete China seinen VPN-Sektor für ausländische Investitionen und wird für 2024 voraussichtlich das höchste Wachstum verzeichnen (17.4 %), gefolgt von Kanada (12.8 %) und Japan (12 %).

Quelle: VPNPro ^

Eine Möglichkeit, das Wachstum der Popularität von VPNs zu messen, ist eine Metrik, die als bekannt ist Adoptionsrate, ein Prozentsatz, der widerspiegelt, wie viele einzelne VPN-Downloads in einem bestimmten Jahr in einem Land stattgefunden haben, angepasst an die Bevölkerungsgröße.

Es wird erwartet, dass China der am schnellsten wachsende VPN-Markt sein und bis 11.2 ein Volumen von 2026 Milliarden US-Dollar erreichen wird.

Im Jahr 2023 war Singapur (Einführungsrate von 19 %) das Land mit der höchsten VPN-Einführungsrate, gefolgt von den Vereinigten Arabischen Emiraten (Einführungsrate von 17 %) und Katar (Einführungsrate von 15 %).

Quelle: AtlasVPN ^

Interessant, fünf der Top 10 Länder mit den höchsten Adoptionsraten im Jahr 2022 waren die Länder des Nahen Ostens.

Akzeptanz der VPN-Nutzung nach Land

Andererseits sind Kolumbien (0.56 %), Japan (0.49 %) und Venezuela (0.37 %) die drei Länder mit der niedrigsten Adoptionsrate.

Das Die Vereinigten Staaten liegen auf Platz 14 mit einer Akzeptanzrate von 5.4 %.

Die drei größten Märkte für VPN-Unternehmen ab 3 sind Indien, China und Indonesien. Dies ist wahrscheinlich auf die große Bevölkerungsgröße aller drei Länder sowie auf politische Faktoren wie die staatliche Zensur zurückzuführen.

Quelle: Surfshark ^

Aber wer genau sind diese einzelnen Benutzer? Können wir etwas konkreter werden?

Über alle Länder hinweg fand der Global Web Index heraus, dass 74 % der VPN-Nutzer sind jung (zwischen 16 und 24), während die über 55-Jährigen VPNs am wenigsten nutzen (28 %).

VPN-Marktgröße

Einzelne Daten über die VPN-Nutzung sind weitgehend anonym, es ist schwierig, Daten darüber zu sammeln, wer männlich und wer weiblich ist. Der Global Web Index schätzt jedoch, dass mindestens 34 % Männer und 25 % Frauen sind.

Quelle: Global Web Index ^

Der Global Web Index hat eine Schätzung vorgelegt, die darauf hindeutet, dass unter VPN-Benutzern mindestens 34 % sind männlich und 25 % weiblich. Es ist wichtig zu beachten, dass es sich bei diesen Zahlen um Schätzungen handelt und möglicherweise nicht genau die tatsächliche Geschlechterverteilung widerspiegelt, da die Art der VPN-Nutzung die Genauigkeit solcher Daten grundsätzlich einschränkt

Warum verwenden Menschen VPNs?

VPNs haben ein breites Spektrum an Verwendungsmöglichkeiten und Funktionen, daher liegt es nahe, dass Menschen sie aus verschiedenen Gründen verwenden. Darüber hinaus können sich die Gründe je nach dem ändern politischen Umstände des Landes, in dem ein bestimmter Benutzer seinen Wohnsitz hat.

42 % der privaten VPN-Nutzer in den USA nutzen es aus Sicherheitsgründen, 26 % nutzen ein VPN zum Streamen. Der Hauptgrund für die geschäftliche VPN-Nutzung sind mit 70 % die Unternehmensrichtlinien und der sichere Zugriff auf Unternehmensnetzwerke (62 %).

Quelle: Sicherheit.org ^

In den USA sind Sicherheit und Datenschutz die wichtigsten Anliegen für private VPN-Benutzer nur 44 % möchten ihre Online-Aktivitäten vor ISPs und Suchmaschinen verbergen.

Der Schutz öffentlicher WLANs ist der am wenigsten wichtige Grund (28 %), und 37 % nutzen ihr VPN gerne für den uneingeschränkten Zugriff auf Inhalte.

VPN-Nutzungsgründe

Auf der anderen Seite ist die geschäftliche VPN-Nutzung weitgehend darauf zurückzuführen Anforderung/Verpflichtung und Gewährung eines sicheren Zugriffs auf Unternehmensnetzwerke.

Auch öffentliches WLAN ist kein Hauptgrund für die Nutzung eines VPN, und nur 11 % der Geschäftsanwender geben an, dass sie deshalb eines haben.

Weltweit ist die wichtigste Motivation für die Verwendung eines VPN der Zugriff auf bessere Unterhaltung und Inhalte (51 %), gefolgt von der Möglichkeit, auf soziale Netzwerke, Nachrichten und Dienste zuzugreifen, die im Land des Benutzers eingeschränkt sind.

Quelle: Global Web Index ^

Die anderen aufgeführten Gründe waren enthalten Anonym bleiben beim Surfen (34 %), Zugriff auf Websites und Dateien bei der Arbeit (30 %), Torrenting und Herunterladen anderer eingeschränkter Dateien (30 %), Kommunikation mit Freunden und Familie im Ausland (27 %), Verstecken von Internetaktivitäten vor der Regierung (20 %) und Zugriff auf einen Tor-Browser (19 %).

In Ländern, in denen Nachrichten und soziale Medien oft blockiert, zensiert oder überwacht werden, Die Verwendung eines VPN ist eine einfache und beliebte Möglichkeit, staatliche Beschränkungen zu umgehen während Ihre Identität anonym bleibt.

Wie viele Menschen nutzen VPNs im Jahr 2024?

Man kann mit Sicherheit sagen, dass a Menge der Menschen nutzen jetzt VPNs.

Der beliebte VPN-Anbieter Surfshark schätzt das ungefähr 1.6 Milliarden Menschen werden im Jahr 2024 ein VPN nutzen.

Wie viele Menschen nutzen im Jahr 2024 ein VPN?

Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, wie groß diese Zahl ist, stellen Sie sich das so vor: Es gibt ungefähr 8 Milliarden Menschen auf der Erde. Von diesen 8 Milliarden sind etwas mehr als 5 Milliarden Internetnutzer.

Wenn 1.6 Milliarden Menschen ein VPN verwenden, bedeutet dies, dass rund ein Drittel (oder 31 %) aller Internetnutzer ein VPN verwenden.

Quelle: Surfshark ^

Diese Schätzung ist jedoch wahrscheinlich etwas geringer als die tatsächliche Anzahl der VPN-Benutzer, da die Statistik nur Benutzer in Ländern mit einer Marktdurchdringung (ein Maß dafür, wie viel oder wie oft ein Dienst im Verhältnis zu seinem geschätzten Markt genutzt wird) von 10 enthält % oder größer.

Was ist speziell in den USA?

68 % aller Amerikaner nutzen derzeit ein VPN für den privaten oder geschäftlichen Gebrauch.

Quelle: Earthweb ^

Das bedeutet, dass (theoretisch) herum 142 Millionen Amerikaner sind mit der Technologie vertraut. 96 % dieser Benutzer geben an, dass ihr Service einigermaßen oder sehr effektiv ist.

Einpacken

Alle diese VPN-Nutzungsstatistiken zeichnen ein klares Bild: Der VPN-Markt boomt und zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung. Obwohl die Vereinigten Staaten immer noch den größten Marktanteil ausmachen, haben die Länder des Nahen Ostens die schnellste Akzeptanzrate.

Menschen auf der ganzen Welt nutzen VPNs aus verschiedenen Gründen, vom Zugang zu Unterhaltung und der Umgehung der lästigen staatlichen Zensur und Geoblocking bis hin zum Schutz ihrer Privatsphäre und Anonymität im Internet.

Obwohl VPNs früher hauptsächlich von Unternehmen genutzt wurden, d.hDie individuelle Verbrauchernachfrage wächst sogar noch schneller. Und da diese Nachfrage weiter zunimmt, steigt auch die Anzahl der VPN-Anbieter.

Dieses Angebotswachstum wird durch die getrieben wachsende Nachfrage, geobeschränkte Inhalte zu umgehen, paywalls, und vermeiden Sie staatliche Zensur und gleichzeitig mobile, Desktop- und Internet of Things (IoT)-Geräte schützen.

Kombinieren Sie dies mit erschwinglicheren Preisen, und es ist klar, dass VPNs schnell so wichtig werden wie Malware-Schutzsoftware.

Wenn Sie auf dem Markt nach einem VPN suchen, müssen Sie Ihre Optionen sorgfältig abwägen und Wählen Sie einen sicheren, vertrauenswürdigen VPN-Anbieter.

Bibliographie

Über den Autor

Matt Ahlgren

Mathias Ahlgren ist CEO und Gründer von Website Rating, leitet ein globales Team von Redakteuren und Autoren. Er hat einen Master in Informationswissenschaft und Management. Seine Karriere drehte sich nach ersten Erfahrungen in der Webentwicklung während des Studiums um SEO. Mit über 15 Jahren Erfahrung in SEO, digitalem Marketing und Webentwicklung. Zu seinen Schwerpunkten gehört auch die Website-Sicherheit, nachgewiesen durch ein Zertifikat in Cyber ​​Security. Dieses vielfältige Fachwissen untermauert seine Führung bei Website Rating.

WSR-Team

Das „WSR-Team“ ist eine Gruppe erfahrener Redakteure und Autoren, die sich auf Technologie, Internetsicherheit, digitales Marketing und Webentwicklung spezialisiert haben. Sie haben eine Leidenschaft für den digitalen Bereich und produzieren gut recherchierte, aufschlussreiche und zugängliche Inhalte. Ihr Engagement für Genauigkeit und Klarheit macht Website Rating eine vertrauenswürdige Ressource, um in der dynamischen digitalen Welt informiert zu bleiben.

Nathan-Haus

Nathan-Haus

Nathan verfügt über bemerkenswerte 25 Jahre Erfahrung in der Cybersicherheitsbranche und bringt sein umfangreiches Wissen ein Website Rating als beitragender Fachautor. Sein Schwerpunkt umfasst ein breites Themenspektrum, darunter Cybersicherheit, VPNs, Passwort-Manager sowie Antiviren- und Antimalware-Lösungen, und bietet den Lesern fachkundige Einblicke in diese wesentlichen Bereiche der digitalen Sicherheit.

Bleib informiert! Abonnieren Sie unseren Newsletter
Abonnieren Sie jetzt und erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Leitfäden, Tools und Ressourcen nur für Abonnenten.
Sie können sich jederzeit abmelden. Ihre Daten sind sicher.
Bleib informiert! Abonnieren Sie unseren Newsletter
Abonnieren Sie jetzt und erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Leitfäden, Tools und Ressourcen nur für Abonnenten.
Sie können sich jederzeit abmelden. Ihre Daten sind sicher.
Teilen mit...